Ein Apfelbaum im „Wundergarten“

Die Pandemie und das regnerische Siegerländer Wetter in den vergangenen Wochen haben es uns nicht leichtgemacht, aber jetzt konnten wir endlich (!) unser erstes kleines „Baumprojekt“ im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums von Soroptimist International umsetzen!

Gemeinsam mit Kindern des städtischen „Kinder- und Jugendtreffs Fischbacherberg“ und ihren Betreuern haben wir in der Kleingartenanlage im Stadtteil ein junges Apfelbäumchen gepflanzt. Die Einrichtung unterhält dort bereits seit vielen Jahren eine Kleingartenparzelle, in der die Mädchen und Jungen erste gärtnerische Erfahrungen sammeln können. Die kleinen Hobbygärtner hegen und pflegen liebevoll ihr selbst gepflanztes Obst, Gemüse und natürlich auch Blumen – und tauften ihr Stück Land „Wundergarten“. Denn für die Grundschüler ist es immer noch ein Wunder, wie aus einem winzigen Samenkorn eine stattliche Tomatenpflanze und aus einer schrumpeligen Setzkartoffel ein voller Korb dicker schmackhafter Kartoffeln wird.

Nun wurde der „Wundergarten“ mit einem Apfelbaum der Sorte „Elstar“ bereichert, der hoffentlich schon bald erste Früchte tragen wird. Nach getaner Arbeit wartete ein üppiges Kuchenbüffet (natürlich auch Apfelkuchen ;-) auf die kleinen Gärtner, die zudem noch mit einem „Apfelgedicht“ und einem improvisierten Puppenspiel für kurzweilige Unterhaltung sorgten.

 

 




YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top